RUTSCHHEMMENDE ARBEITS- UND SICHERHEITSSCHUHE FÜR PROFIS

Unfallprävention in der Bundeswehr

Schützen Sie Ihre gesamte Einheit – vom Rekruten bis zum Offizier – vor Ausrutschen und Stürzen mit unseren hochgradig rutschhemmenden, langlebigen und bequemen Sicherheitsschuhen und Einsatzstiefeln.

Kontaktieren Sie uns!

Binden Sie Ihre Mitarbeiter an Ihr Unternehmen

Wettbewerbsvorteil bei der Personalbeschaffung

Reduzieren Sie Unfälle als Folge von Ausrutschen oder Stürzen

Die Einsätze sind oft risikoreich, und die Sicherheit der Soldaten hat oberste Priorität


Bedienstete sind einem Umfeld ausgesetzt, in dem intensive Trainingseinheiten, belastende Situationen sowie lange, ermüdende Tage und Nächte an der Tagesordnung stehen. Die typischsten Verletzungen, die sich ein Soldat zuziehen kann, sind Überbelastung, Verstauchungen und Frakturen der unteren Extremitäten. Mehr als die Hälfte dieser Verletzungen sind auf Bewegung und Sport zurückzuführen, insbesondere auf Laufen und Marschieren. Durch das Heben und Tragen schwerer Gegenstände können auch Rücken- und Schulterverletzungen entstehen. 

Von den 265.000 Männern und Frauen der Bundeswehr sind fast 183.000 Soldaten im aktiven Dienst, die an verschiedenen NATO-Missionen teilnehmen und in verschiedenen Ländern rekrutiert werden, in denen Konflikte zum Alltag der Heeresangehörigen gehören. Aber auch im Inland werden Soldaten eingesetzt, zum Beispiel in Fällen von Umweltkatastrophen wie Hochwasser oder schlimmen Stürmen. In diesem herausfordernden Arbeitsumfeld ist es unerlässlich, Maßnahmen zu ergreifen, um Risiken zu vermeiden. Natürlich sind auch die oben beschriebenen Alltagsrisiken in einer Kaserne nicht zu unterschätzen.

Army unit with safety boots

Ein realistisches Training ermöglicht den Soldaten die größte Nähe zur Einsatzerfahrung. Die Soldaten können lernen, wie man unter gefährlichen Bedingungen Entscheidungen trifft und Risiken eingeht, ohne sich in Lebensgefahr zu begeben. So können sie diese Fähigkeiten später in realen Situationen anwenden.

Es gibt mehrere Risiken, denen Soldaten und zivile Beschäftigte täglich ausgesetzt sind. Die häufigsten sind:

Ausrutschen, Stolpern und Stürze

Verletzungen des Bewegungsapparats wie Rücken-, Nacken- und Schulterschmerzen

Unabhängig davon, ob es sich um kleinere oder größere Verletzungen handelt, schafft die Prävention von Risiken in und um Kasernen ein sicheres Arbeitsumfeld.

Military safety boots by Shoes For Crews

Es gibt eine Vielzahl von Gründen, warum Soldaten und zivile Beschäftigte bei der Arbeit verletzt werden können. Dazu gehören:


  • Verletzungen bei Trainingsübungen 
  • Stürze aus großer Höhe 
  • Quetschungen 
  • Unfälle mit Maschinen und Ausrüstung 
  • Arbeiten in Umgebungen mit ständig wechselnden Bedingungen und unebenem Gelände 
  • Nichtbeachtung von Sicherheitsverfahren und -protokollen, und mehr

Es gibt einige Dinge, die Befehlshaber tun können, um das Risiko von Fußverletzungen in der Bundeswehr zu verringern:

  • Erstens können sie die Zeit, in der die Soldaten z.b. laufen, trainieren oder Fallschirmspringen, reduzieren sowie Übungen zur Stärkung der Fitness durchführen. 
  • Außerdem können sie die Soldaten mit geeigneten Bundeswehr-Einsatzstiefeln ausstatten, die bequem und strapazierfähig sind, sowie die Füße stützen um Stolpern, Stürzen und Rückenproblemen vorzubeugen.
  • Schließlich können einige Risiken durch die richtige Anwendung von Sicherheitsverfahren und -ausrüstung reduziert und so ein sichereres Arbeitsumfeld geschaffen werden.

Verletzungen am Arbeitsplatz belasten das Budget

Es ist wichtig, dass Soldaten und zivile Beschäftigte mit strapazierfähigen, bequemen und sicheren Bundeswehr-Einsatzstiefeln ausgestattet werden, um einen angemessenen Schutz des Trägers gewährleisten zu können. Verletzungen in der Übung und bei der Arbeit sind nicht nur für den Einzelnen äußerst schmerzhaft, sondern können auch sehr kostspielig sein. Zusätzliche direkte und indirekte Kosten können entstehen durch: 

  • Haftpflichtansprüche 
  • Rechtsstreitigkeiten 
  • Beschädigte Ausrüstung 
  • Erhöhte Versicherungsprämien 
  • Niedrige Einsatzmoral der Einheit 
  • Druck, früher als möglich an den Arbeitsplatz zurückzukehren 


Risikominimierung und Unfallprävention
für Rekruten, Soldaten, Offiziere, und alle anderen, sowie für alle zivilen Beschäftigten und andere Angehörige der Bundeswehr sind die führenden Methoden zur Vermeidung dieser Kosten sowie zur Verbesserung von Sicherheit, Komfort und Effizienz.

Kontaktieren Sie uns jetzt, um Ihr kostenloses Paar Bundeswehr-Einsatzstiefel zu erhalten!*

Wir helfen Ihnen, die passenden Einsatz-, Kampf- und Militärstiefel für Ihre Einheit in der Bundeswehr zu finden. Wir geben Ihnen die Unterstützung, die Sie brauchen, um die Akzeptanz in Ihrer Truppe voranzutreiben und Ihre Sicherheitsziele mit Komfort zu erreichen!

*Shoes For Crews (Europe) Ltd. behält sich das Recht vor, Ihre Anfrage und Ihr Projekt zu bewerten, bevor wir Ihre Anfrage nach einem kostenlosen Paar Schuhe annehmen. Unsere Experten werden sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um geeignete Schuhe für Ihr Team zu finden, bevor wir Ihnen ein kostenloses Paar zum Ausprobieren zusenden. Bitte beachten Sie, dass dieses Angebot nicht für Privatkunden und bestehende Kunden von Shoes For Crews gilt.

Ein gratis Paar erhalten*