GOLDSTANDARD DER RUTSCHHEMMUNG FÜR IHRE BELEGSCHAFT

» Verringern Sie das Risiko von Stürzen und Verletzungen mit leichten und rutschhemmenden Metzgerschuhen und -stiefeln von SFC

Verringern Sie das Risiko von Stürzen und Verletzungen mit leichten und rutschhemmenden Metzgerschuhen und -stiefeln von SFC

Anforderungen für Schuhwerk in Fleisch verarbeitenden Betrieben

In welchem Umfeld ist eine Metzgereifachkraft tätig? Wie sieht der Arbeitsalltag eines Fleischers oder einer Fleischerin aus? Und wie können Risiken von Verletzungen durch sicheres Schuhwerk reduziert werden? Diesen Fragen widmen wir uns im heutigen Artikel. Zunächst einmal müssen wir uns eine Vorstellung des Arbeitsumfeldes verschaffen, in dem ein Metzger oder eine Metzgerin arbeitet.

Die Fachkräfte arbeiten mit Fleisch, von der Beurteilung der Qualität des Schlachgutes, über die Verarbeitung bis hin zur Erzeugung von verkaufsbereiten Waren sowie der Beratung und dem Verkauf. Je nach Betrieb kann sich der Einsatzort eines Metzgers oder einer Metzgerin im Fleischereifachgeschäft, im Einzelhandel, in der Industrie oder in einem großen Schlachthof befinden. All diesen Standorten ist der Einsatz in Wurstküchen, Räucherräumen, Ausbein- und Zerlegeräumen sowie in Kühl- und Lagerräumen gemein. Darüber hinaus arbeiten sie ggf. auch in Verkaufsräumen und in mobilen Verkaufswagen.

Aufgrund dieser unterschiedlichen Einsatzorte, und der damit verbundenen vielfältigen Beschaffenheit des Untergrundes, auf dem sich die Fachkräfte bewegen, sind  rutschhemmende Metzgerschuhe und -stiefel für den Arbeitsalltag des Personals unabdingbar. Besonders beim Arbeiten in den Wurstküchen, wo tierische Fette zur Herstellung von Fleisch- und Wurstwaren zum Einsatz kommen und eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht, ist der Boden durch diese Umgebungsbedingungen häufig rutschig und stellt somit besondere Anforderungen an die Arbeitsschuhe.

Die österreichische Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA) weist darauf hin, „dass die Verarbeitung von Fleisch […] zu den besonders unfallgefährdeten Tätigkeiten“ (vgl. Seite 3 des Merkblattes) zählt. Bei der Sicherheit und Gesundheit in Fleisch verarbeitenden Betrieben sind laut AUVA 15 % der anerkannten Arbeitsunfälle ohne Wegunfälle auf Sturz und Fall zurückzuführen. Grund genug, sich eingehender mit dem Thema zu beschäftigen und Wege zu suchen, wie Sie Ihren Mitarbeitenden den bestmöglichen Schutz bieten können.

Das Risiko von Arbeitsunfällen reduzieren

Der Arbeitsstättenverordnung zufolge muss der Boden [in Fleisch verarbeitenden Betrieben] sowohl rutschhemmend als auch leicht zu reinigen sein. Beide Forderungen können in der Praxis nicht immer erfüllt werden (siehe Seite 7, Merkblatt AUVA). Wie wir bereits an anderer Stelle erklärten, entstehen durch Arbeitsunfälle direkte und indirekte Kosten: 

  • Produktivitätsverlust durch arbeitsunfähige Mitarbeiter
  • Potenzielle Haftung des Arbeitgebers und rechtliche Folgen bei schweren Verletzungen
  • Nicht nur die Betroffenen, sondern auch andere Mitarbeitende könnten abwandern und das Image des Arbeitgebers könnte Schaden nehmen 


Diese Kosten und einen potenziellen Imageschaden gilt es zu vermeiden. Welche Möglichkeiten haben Sie? Shoes For Crews hat ein weitreichendes Sortiment entwickelt, das leichte und  rutschhemmende Metzgerschuhe und -Stiefel bietet, die Ihre Mitarbeitenden
schützen, aber auch den nötigen Komfort über den gesamten Arbeitstag hinweg bieten. Welche Eigenschaften hierbei von besonderer Bedeutung sind, sehen wir im nächsten Teil dieses Artikels. 

Haupteigenschaften zur Vermeidung von Risiken in der Metzgerei

Laut AUVA ist bei der Auswahl von Metzgerschuhen besonders auf die CE-Kennzeichnung, eine rutschhemmende Ausführung, hohe Wasserverdrängung und ein selbstreinigendes Profil zu achten (vgl. Seite 7 des Merkblattes). Wie wir bereits in einem früheren Beitrag über 5 Eigenschaften, die Einsatzschuhe sicher, robust und bequem machen, erklärt haben, bezeichnet die CE-Kennzeichnung die Übereinstimmung eines Produktes mit den jeweils maßgeblichen EU-Richtlinien. Alle unsere Modelle für den Einsatz in Küche und Metzgerei sind CE-zertifiziert. Des Weiteren eignet sie die von Shoes For Crews hausintern entwickelte und über Jahre hinweg perfektionierte Laufsohlentechnologie bestens, um die für diesen Bereich nötigen Anforderungen zu erfüllen. Egal, ob wir von Schuhen oder Gummistiefeln für Metzgereifachkräfte sprechen, jedes Modell verfügt über die hervorragende rutschhemmende Laufsohle mit Stolperschutz. Diese ist so konzipiert, dass sie Wasser verdrängt, aber auch resistent gegen Verschmutzungen ist: Sie bietet einen starken Oberflächenkontakt  und verfügt gleichzeitig über weit auseinanderliegende Traktionsstollen, die Verklumpungen auf ein Minimum reduzieren. Dies erleichtert die Reinigung Ihrer Laufsohle und verhindert das Eindringen von Verunreinigungen, ohne dabei die Rutschhemmung zu beeinträchtigen. Sie sind noch nicht überzeugt? Dann lesen Sie weiter, denn im Folgenden sehen wir uns zwei Beispielmodelle an, die durch Ihre Eigenschaften hervorragend für den Einsatz im Bereich der Fleischerei und Metzgerei geeignet sind.  

Modelle von Shoes For Crews für die Metzgerei

Wie bereits eingangs erwähnt, erstrecken sich die Einsatzorte von Metzgerinnen und Metzgern vom Kühlhaus, wo das Fleisch aufbewahrt wird, über die Verarbeitungsräume bis hin zum Verkaufsbereich. Damit Ihre Angestellten über den gesamten Arbeitstag hinweg mit rutschhemmenden Schuhen größtmögliche Sicherheit als auch außerordentlichen Komfort genießen können, kann es von Vorteil sein, zwischen Schuhen und Gummistiefeln für Metzgereifachkräfte wechseln zu können. Gummistiefel sind für den Einsatz im Kühlhaus und in der Verarbeitung am besten geeignet, da sie durchgehend wasserabweisend sind und für den Einsatz auf maximal rutschigen Böden die nötige Traktion bieten. Jedoch kann selbst der beste Gummistiefel aufgrund seiner hoch abschließenden Form auf Dauer nicht die notwendige Atmungsaktivität bieten, die unsere Füße benötigen, um sich durchgehend wohlzufühlen. Aus diesem Grund haben wir zwei Modelle entwickelt, die je nach Einsatzort Ihres Personals die idealen Eigenschaften bieten, den Brandon und den Guardian. Hier die Vorteile auf einen Blick:

Der Brandon

Der Brandon, ideal für die Metzgerei
  • Er verfügt über ein wasserdichtes Obermaterial aus Mikrofaser, wodurch er eine höhere Atmungsaktivität als ein Gummistiefel bietet.
  • Er ist durchtrittsicher und schmutzunempfindlich.
  • Er bietet eine Zehenschutzkappe aus Nano-Verbundwerkstoff (200 Joule), welche die Füße vor scharfen Werkzeugen schützt.

Der Guardian

Der Guardian, ideal für die Metzgerei
  • Er ist mit einem wasserdichten Obermaterial aus PVC ausgestattet, welches weniger anfällig für die Übertragung von Gerüchen oder Geschmack ist und daher ideal für den Einsatz in der Fleischverarbeitung
  • Er verfügt über eine herausnehmbare gepolsterte Einlegesohle, die für extra Komfort sorgt
  • Er bietet eine Zehenschutzkappe aus Stahl (200 Joule), welche die Zehen Ihrer Angestellten bei Missgeschicken wie etwa dem Herunterfallen eines Fleischermessers schützt 

 

Mit diesen Modellen bietet Shoes For Crews sowohl eine leichte als auch sichere Lösung für den Schutz und den Komfort Ihrer Metzgereifachkräfte, die darüber hinaus in Sachen Preis-/Leistungsverhältnis ihresgleichen sucht. Wenn Sie weitere Informationen zu unseren Modellen wünschen, stehen Ihnen unsere kompetenten Beraterinnen und Berater gerne zur Verfügung, kontaktieren Sie uns noch heute.

Erhalten Sie alle unsere Neuigkeiten zur Arbeitssicherheit mit nur einem Klick!

Füllen Sie das untenstehende Formular aus, um zukünftig branchenführende Sicherheits-Tipps und Best Pratice Beispiele zu erhalten.

Ein gratis Paar erhalten*